Selbstmanagement Teil 3 – Categories of improvement – Kategorien in denen wir uns verbessern wollen

Latest Posts  •  14. Mai 2020

Wir haben im Selbstmanagement Teil 1 unser Lebensrad erstellt und erkannt, an welchen Lebensbereichen wir arbeiten müssen. Diesmal konzentrieren wir uns darauf, welche einzelnen Bereiche des Lebensrads wir verbessern wollen.

Categories of Improvement aus dem Lebensrad entwickeln

Durch die Arbeit mit dem Rad des Lebens haben wir erkannt, in welchen Bereichen es bei uns noch nicht rund läuft. Grob können wir die Bereiche des Lebensrads in zwei Kategorien unterteilen: Berufliches und Privates. Diese Kategorien können wir nun in beliebig viele weitere Unterkategorien unterteilen. Du solltest jeweils wenigstens fünf Unterkategorien bilden, an denen du arbeiten möchtest, um die Bereiche des Lebensrads zu verbessern. Es können aber auch gerne mehr werden. Um deine Unterkategorien zu finden kannst du folgendermaßen vorgehen:

Angenommen, in deinem Lebensrad sind besonders die Bereiche Beruf & Karriere, Finanzen, persönliches Wachstum und Gesundheit wenig zufriedenstellend. Überlege dir zunächst, welche Dinge in deinem privaten Leben und in deinem beruflichen Leben du wirklich gerne verbessern möchtest. Nimm dir Zeit und schreibe jeden Punkt auf. 

So könnten deine Notizen aussehen:

Um deine wichtigsten Punkte zu finden, brainstorme einfach drauf los! Und denke nicht: Hier kann ich ohnehin nichts erreichen. Schreibe alles auf, was dir in den Sinn kommt und limitiere dich nicht durch deine Erfahrungen aus der Vergangenheit. 

Wie du deine einzelnen Punkte konkret umsetzen und deine Ziele erreichen kannst, dazu kommen wir in einem späteren Blogpost.

Noch ein Tipp zur Motivation: Überlege dir, was dich daran richtig glücklich machen würde, wenn du in deinen einzelnen Punkten richtig gut wärst und damit Zeit verbringen könntest?

Wichtig: Über die Arbeit an den Bereichen des Lebensrads, die wir verbessern wollen, dürfen wir nicht die Bereiche vernachlässigen, in denen es bereits gut läuft. Man muss immer in allen Bereichen arbeiten

Positive Sprache für eine starke Motivation

Wenn du deine Kategorien aufgeschrieben hast, kannst du die einzelnen Punkte für eine bessere Motivation positiv besetzen. Nicht für jeden ist die Beschäftigung mit Finanzen oder gesunder Ernährung etwas Erfreuliches. Doch mit der Kraft der Sprache können wir die Dinge in ein positives Licht rücken. Denn nicht zuletzt erschafft unsere Sprache unsere Realität. Ein einziges Wort kann die Bedeutung eines Satzes ändern. Sätze wie ‘Du bist außergewöhnlich’ oder ‘Du bist großartig’ klingen doch viel besser als ein schlichtes ‘Du bist gut’.

Nimm dir also im nächsten Schritt jeden einzelnen deiner Punkte vor und formuliere ihn als eine positiv besetzte Rolle, als die Rolle, die du einnehmen musst, um in der Kategorie besser zu werden: In der Kategorie Finanzen wirst du zum Schatzmeister oder zum Wohlstands-Produzenten, in der Kategorie Sport wirst du zum Energie Monster oder Adonis

Sei kreativ, wenn du darüber lachen kannst, ist es umso besser und wird dir auf jeden Fall nicht mehr aus dem Kopf gehen. Dein Rollenbegriff muss dich auf jeden Fall motivieren, an dieser Kategorie zu arbeiten.

Zeit finden für das, was zählt

Du fragst dich jetzt wahrscheinlich, wie du es zeitlich schaffen sollst, dich in deinen Kategorien zu verbessern. Zum einen weißt du bereits durch die Time Targets aus dem letzten Blogpost, dass du dich weniger in den Bereichen aufhalten solltest, die nicht so wichtig sind. Wenn du dies beherzigst, findest du automatisch mehr Zeit für die wichtigen Dinge. Weitere Möglichkeiten, seine Zeit bestmöglich zu nutzen erkläre ich demnächst. Es ist wirklich nicht schwer.

In den folgenden Posts werden wir sehr viel an den Bereichen arbeiten, in denen wir weniger gut aufgestellt sind, um unser Lebensrad richtig schön zum Laufen zu bringen.

Beim nächsten Mal erkläre ich dir, wie du deine Ziele steckst und, wie du misst, wo genau du bei der Umsetzung deiner Ziele stehst. Denn: Du kannst nur das wirklich managen, was du auch regelmäßig misst, checkst und gegebenenfalls nachjustierst, um einen echten Fortschritt zu erreichen.

2020-06-09T08:35:54+00:00Mai 14th, 2020|

Hinterlasse einen Kommentar