Atmung & Gesundheit

Latest Posts  •  05. April 2021

Atmen ist für uns das Natürlichste überhaupt und daher machen wir uns darüber auch die wenigsten Gedanken. Dabei kann es sich lohnen, sich einmal genauer mit der Atmung zu beschäftigen. Wie lange können wir leben ohne zu atmen? Je nachdem wie gut wir trainiert sind, können wir ein bis zwei Minuten die Luft anhalten, unter Stress eher bedeutend weniger. Und unsere Atmung tut noch so viel mehr, als uns einfach am Leben zu erhalten. Denn auch WIE wir atmen, hat Einfluss auf unseren Körper.

Wie wir atmen

Wie atmen wir eigentlich und was passiert beim Atmen? Wie oft atmen wir pro Minute? Auch hier gilt der Grundsatz, “wir können nur das managen, was wir messen.”

Nimm ruhig einmal eine Stoppuhr zur Hand und messe, wie oft du pro Minute ein und ausatmest.

 

Dass das Altern etwas mit dem Atmen zu tun hat, wurde mir klar, als ich eine Statistik über die ältesten Menschen las. Viele davon lebten in Japan und in Bergdörfern. Sie atmen konstant weniger Sauerstoff ein, und dies scheint einen positiven Effekt zu haben.

Schauen wir uns einmal kurz den Atmungsprozess an. Zum einen gibt es die äußere Atmung. Wir atmen Luft ein, Sauerstoff wird über unser Blut in alle Zellen des Körpers gebracht und die Ausatmung transportiert Kohlendioxid ab. Im Körper findet dann die innere Atmung statt, der Gasaustausch zwischen Blut und Gewebe und die Zellatmung.

Hier ein paar Fakten:

1. 100 Billionen Zellen atmen in unserem Körper.
2. Gestresste Menschen atmen in einer höheren Atemfrequenz als entspannte Menschen.
3. So wichtig der Sauerstoff ist, so heimtückisch, ja sogar tödlich kann er sein. Man redet hier vom Sauerstoff Paradoxon und oxidativem Stress.

Wir atmen 1000 Mal pro Stunde.
24.000 Mal pro Tag.
9 Mio Mal im Jahr.

Unser Organismus ist wie ein Feuer, Nährstoffe werden verbrannt und es finden Oxidationsreaktionen statt.

Je schneller Sauerstoff geliefert wird, umso stärker brennt das Feuer. Es ist bekannt, dass ein direkter Zusammenhang zwischen Atmung und Lebenserwartung besteht.

Hunde atmen z.B. durchschnittlich 40 mal pro Minute und werden 20 Jahre alt.
Menschen atmen durchschnittlich 17 mal pro Minute und werden 70 Jahre alt.
Schildkröten atmen 1-3 mal pro Minute und werden 250 Jahre alt.

4. Kohlendioxid wirkt heilend. Kohlendioxid verhindert die Reaktion von freien Radikalen und schützt die Zellen vor Zerstörung.
Wir besitzen jedoch keine Rezeptoren, die uns vor CO2 Mangel warnen. Wir müssen selbst darauf achten, die CO2-Balance aufrecht zu erhalten.

Hypoxie und Hyperkapnie

Für die richtige Balance von Sauerstoff und CO2 im Körper, ist es wichtig, zu wissen, was hinter den Begriffen der Hypoxie und Hyperkapnie steckt.

Hypoxie
Was passiert nun in unserem Körper wenn wir ein Höhentraining machen und uns weniger Sauerstoff zur Verfügung steht?

Sauerstoffmangel = Hypoxie

Bei Hypoxie lernt der Organismus den Sauerstoff effektiver zu verteilen.

Bei einem Höhentraining erhöht sich die Widerstandskraft des Körpers, der Kohlenhydrat-, Fett-, und Eiweißstoffwechsel normalisiert sich. Der Körper bildet vermehrt neue rote Blutkörperchen. Dies bewirkt eine höhere Sauerstoffaufnahmekapazität, einen verbesserten Sauerstofftransport und eine effektivere Sauerstoffverwertung.

Daraus folgen:

1. Steigerung der Leistungsfähigkeit
2. optimierte Fettverbrennung
3. beschleunigte Gewichtsreduzierung
4. Stärkung des Immunsystems
5. verbesserte Regeneration

 

 

Hyperkapnie

Wenn wir zu viel und zu schnell atmen, atmen wir meist zu viel CO2 ab. Es gibt hier jedoch kein Warnsignal, wenn wir unter einem Mangel leiden. Eine Balance ist auch hier sehr wichtig, da CO2 verschiedene Körperfunktionen beeinflusst wie z.B.:

1. Stoffwechsel der Zellen
2. die glatten Muskeln der inneren Organe
3. das Nervensystem
4. Säure-Basen-Haushalt im Organismus
5. Prozess der Abtrennung von Sauerstoff vom Blutfarbstoff

 

Um ausreichend CO2 und eine Balance im Körper zu erhalten, ist es wichtig die Atemfrequenz zu senken.

Dies ist möglich durch aeroben Ausdauersport, Ausübung von fernöstlichen Atemübungen und einem Hilfsmittel, das ich dir in meinem nächsten Blogartikel zum Thema vorstelle.

 

2021-05-03T07:32:39+00:00April 5th, 2021|

Hinterlasse einen Kommentar